Wie geht das?

Solarenergie produzieren

Wenn die Sonne scheint, produziert die Photovoltaikanlage Energie – sehr oft aber viel mehr, als im Haus gerade verbraucht werden kann.
Dieser Überschuss geht ins Netz.

 

 

Überschuss speichern

Der QBATT Stromspeicher kann einen sehr großen Teil des Überschusses speichern und Ihnen dann zur Verfügung stellen, wenn Sie die Energie wirklich brauchen – z.B. abends oder bei Verbrauchsspitzen.

 

Sie können das bei nachfolgender Grafik gut beobachten.

 

 

Verbrauchsprofil

Zuerst sehen Sie den tatsächlichen Verbrauch im Laufe des Tages.

In Orange folgt dann der von Ihrer PV-Anlage erzeugte Strom.

Dies ergibt den "natürlichen Eigenverbrauch" in Dunkelblau, also den Strom, den Sie selbst produzieren und gleichzeitig im Haus verbrauchen.

Der Rest würde ins öffentliche Netz eingespeist werden - oder aber in die Batterie wandern und diese laden.

 

 

Laden - Einspeisen - Entladen

Morgens: Laden

Ab Sonnenaufgang wird die von der PV-Anlage produzierte Energie zunächst direkt im Haus als Eigenverbrauch genutzt.

Die überschüssige Energie der Photovoltaikanlage wird zum Laden der Batterie verwendet.

Mittags: Einspeisen

Produziert die Solaranlage so viel Strom, dass der Eigenverbrauch im Haus gedeckt und auch die Batterie voll aufgeladen ist, wird die überschüssige Energie in das öffentliche Stromnetz eingespeist.

Abends: Entladen

Nach Sonnenuntergang - also wenn von der PV-Anlage kein Strom mehr kommt - wird die Energie aus der Batterie zum Eigenverbrauch zur Verfügung gestellt.

Reicht die Kapazität der Batterie nicht aus, wird der restliche Strom aus dem öffentlichen Netz bezogen.